DER FARBKREIS

Werden die Farben zweiter Ordnung, also Orangerot, Grün und Violettblau, jeweils ein weiteres Mal zu gleichen Teilen miteinander vermischt, so ergeben sich die Tertiärfarben bzw. Farben dritter Ordnung. Die zwölf Farben erster, zweiter und dritter Ordnung, gemäss der Ordnung des Regenbogens unverwechselbar in einem Farbkreis aneinandergereiht, bilden die Arbeitsbasis vieler Modeschöpfer, Maler, Grafiker und Farbkünstler.

Ein wertvolles Phänomen: Sind die einzelnen Segmente in gleichen Abständen angeordnet, findet sich exakt auf der jeweils gegenüber-liegenden Seite des Farbkreises die entsprechende Komplementärfarbe.




1= Gelb, 2 = Orangerot, 3 = Magenta, 4 = Blauviolett, 5 = Cyan, 6 = Grün